Das sollte man bei der Auswahl der Blumenerde beachten

Bund Naturschutz Kreisgruppe Freyung-Grafenau rät zu torffreien Produkten – Auf Chemie sollte im Garten ganz verzichtet werden

FRG. Viele Hobbygärtner warten schon sehnsüchtig auf besseres Wetter, um ihre Beete und Töpfe weiter auf Vordermann zu bringen. Viele greifen dabei wie gewohnt auf scheinbar bewährte Blumenerde zurück. Doch chemische Düngemittel und Pestizide sollten erst gar nicht in den Garten. Die Bund Naturschutz Kreisgruppe Freyung-Grafenau gibt hierzu Tipps. Lange Zeit wurden die Bestandteile gekaufter Blumenerde nicht hinterfragt. Hauptsache sie macht im Beet was her, speichert Wasser und liefert zusätzlich Nährstoffe. Doch ganz so einfach ist es nicht. Handelsübliche Blumenerde besteht überwiegend aus ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.