Rekordbilanz fürs Staatliche Bauamt

186 Millionen Euro wurden in Hoch- und Straßenbau investiert – Größere Maßnahmen auch im Landkreis Freyung-Grafenau

FRG. 2020 war in vielen Bereichen ein außergewöhnliches Jahr. Auch für die Mitarbeiter am Staatlichen Bauamt Passau brachte es etliche Herausforderungen mit sich. Trotz einiger Auswirkungen auf die Baustellen in der Region, trotz Homeoffice und Einschränkungen der täglichen Arbeit war das Jahr eines der erfolgreichsten in der Geschichte des größten Bauamts in Bayern: 114 Millionen Euro wurden im Straßenbau sowie im Straßenbetriebsdienst für die Infrastruktur der Region investiert. Über 72 Millionen Euro hat das Staatliche Bauamt Passau im vergangenen Jahr im Auftrag des Freistaats Bayern und d...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.