Musik, Gesang und Mundart für alle

Die Akteure animierten zum Mitsingen und regten auch zum Nachdenken an

Freyung. Auch die fünfte Auflage von "A Musi, a Gsang und gmiatlige Leid" kam im Passauer Hof bestens an. Organisatorin Andrea Gibis begrüßte Gäste aus nah und fern im voll besetzten Saal. Das Duo "BASt" aus Jahrdorf war zum ersten Mal mit Volksweisen dabei, genau wie die Hinterbauernmusi aus Aigen am Inn. Für Stimmung sorgte die in Freyung bestens bekannte Familienmusik Königseder aus Kumreut. Auch die Freyunger Mundartdichterin Margit Poxleitner war mit hintergründigen und heiteren Texten vertreten. Nach dem offiziellen Programm war wie immer noch lange nicht Schluss, zu "Woiza, Polka, Boari...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.