Drogengeschäft am Friedhof?

Familienvater (31) vor Gericht – "Freund" kann sich nicht mehr erinnern – Freispruch mangels Beweisen

Freilassing/Laufen. Eine anonyme Anruferin hatte der Polizei im April vergangenen Jahres von einem Drogengeschäft am Freilassinger Friedhof berichtet. Und hatte dabei zwei Namen genannt. Der mutmaßliche Käufer, ein 35-jähriger Hilfsarbeiter, ist bereits rechtskräftig verurteilt, weil man bei ihm im Anschluss 0,3 Gramm Kokaingemisch gefunden hatte. Nun stand in Laufen der mutmaßliche Verkäufer vor Gericht. Doch ein Nachweis gegen den 31-jährigen Familienvater gelang nicht, daher: Freispruch. Der Angeklagte sagte zur Sache nichts. Der Käufer nur so viel: "Ich kann mich nicht erinnern. Ich war ko...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.