Neues Gesetz erleichtert Ersatzbau

Bauherr muss nicht mehr aktuell im Haus wohnen – Erstmals solcher Fall in Lohen

Freilassing. Gute Nachrichten gab es im Freilassinger Bauausschuss für Karin Eisenschink, die in Lohen 7 ihr Elternhaus abreißen will und einen Ersatzbau plant: Dank einer Gesetzesänderung aus diesem Jahr ist es egal, dass sie aktuell nicht in dem Haus wohnt. Vielmehr reicht es, dass die Bauherrin vor Jahrzehnten dort ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, erläuterte Bauamts-Chef Robert Drechsler in der jüngsten Sitzung. Das bestehende Haus misst acht mal 8,5 Meter und ist in Kniestockbauweise errichtet. Der Neubau soll nun acht mal zehn Meter messen und dank eines flacherem Dachs – ge...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.