Amseljunges in exotischer Umgebung

Feldkirchen. In exotischer Umgebung wähnte sich unlängst ein Amseljunges, als es sich im Garten der Weltenbummler Monika und Josef Ufertinger in Feldkirchen bei seinen ersten Flugversuchen auf einem Elefanten vor einem großen Buddhakopf niedergelassen hatte. Zwei Wochen hat es als Nestling in behüteter Umgebung zugebracht und wird nun in der Regel zwei weitere Wochen abwechselnd von den Eltern betreut und gefüttert, ehe es in die Selbstständigkeit entlassen wird, um nach einem Jahr eine eigene Familie zu gründen, schreiben Ufertingers. − red


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.