Ausgebremst: Es staut sich in der Fahrschule

Durch den Lockdown zieht es sich, bis Jugendliche ihren Führerschein in der Tasche haben

Freilassing. Selbst wenn es Jahrzehnte her ist, die eigene Fahrschulzeit vergisst man nicht und gerade die Situationen, in denen man hinterm Lenkrad Blut und Wasser geschwitzt hat, sind heute gern erzählte Anekdoten. Die Jugendlichen, die jetzt den Führerschein machen, brauchen allerdings Geduld, denn Corona bremst die Fahrschulen aus. Die Redaktion traf sich daher mit Fahrlehrer Stefan Hillebrand in unserer Reihe "Ein Spaziergang mit…" Hallo Herr Hillebrand! Im Lockdown bleibt der Motor kalt. Wie geht´s euch damit? Stefan Hillebrand: Bei uns ist es nicht so schlimm wie beim Wirt. Der ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.