Kann man aus der Geschichte lernen?

Die Freilassinger Schauspielerin Anna Knott besucht Anne Franks beste Freundin in Jerusalem

Freilassing. Eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte rückt in diesen Tagen wieder in den Fokus der Weltöffentlichkeit: Durch die Gedenkfeierlichkeiten anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am Montag, der seit einigen Jahrzehnten auch der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus ist, wird vielen das Ausmaß der damaligen Gräueltaten wieder vor Augen geführt. Eine Frage, die dabei immer allgegenwärtig ist: Kann man aus der Geschichte Lehren ziehen? Diesen Erinnerungs- und Lernprozess – vor allem bei Jüngeren – ins Bewusstse...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.