Bundespolizei ärgert Kritik des Handels

Inspektionsleiter Dommermuth: "Diese Befindlichkeiten belasten die Mitarbeiter"

Freilassing. Dass der Einzelhandel in Freilassing mit den Grenzkontrollen noch nie glücklich war, ist kein Geheimnis, doch die Ankündigung, dass der Bundesinnenminister die Grenzkontrollen zwischen Bayern und Österreich um weitere sechs Monate verlängern will, treibt den Händlern jetzt die Sorgenfalten auf die Stirn. So hatte Anni Klinger als Vorsitzende des Wirtschaftsforums erst vor kurzem festgestellt, dass Freilassing "einen hohen Preis zahlen" würde (wir berichteten) und die Stadt "das Bauernopfer" sei, weil andere Grenzübergänge nicht kontrolliert würden. Der Leiter der Bundespolizei in ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.