Wappenmissbrauch: Stadt erstattet Anzeige

Posts nach "Spaziergängen" haben Folgen

Eggenfelden. Dass sich die zunehmend mehr werdenden "Spaziergänger" nach ihren physischen Treffen virtuell bedanken und nicht selten gleich für das nächste Treffen verabreden, ist fast schon Routine – auch in Eggenfelden. Weil in einigen solcher Dankes-Posts neuerdings aber das Eggenfeldener Wappen aufgetaucht ist, bereitet das Rathaus gerade eine Anzeige gegen den Nutzer vor, der dafür verantwortlich ist. Bürgermeister Martin Biber ist sauer, weil dadurch der Eindruck entstehe, die Stadt habe etwas mit diesen "Spaziergängen" zu tun. Er sei sogar schon gefragt worden, ob die Stadt der V...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.