Eine uralte Eiche als stummer Zeitzeuge

Mächtiger Baum bei Taschnerhof soll laut Schätzung eines Experten etwa 800 Jahre alt sein – 9,50 Meter Stammdurchmesser

Eggenfelden. Der Huber Wast ist unseren Breiten allseits bekannt, ist er doch – meist mit dem Fahrrad – viel unterwegs. Und im Winter kann man ihn beim Eisstockschießen auf dem zugefrorenen Gerner Schlossweiher antreffen. Weil der Wast ein mit der Natur verwurzelter Mensch ist, geht er natürlich auch "ins Hoiz", am allerliebsten zum Schwammerlsuchen. Obwohl der "obere Lichtlberger Wald" seiner Ansicht nach nicht gerade ein Schwammerlparadies ist, ist ihm in der Nähe von Taschnerhof eine Eiche aufgefallen, die schon einiges erlebt haben muss. Die mächtige Krone ist von Süden her n...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.