Diskussionsfreudig – aber (meist) konstruktiv

Vor einem Jahr, im Mai 2020, hat sich der neue Eggenfeldener Stadtrat konstituiert. Nicht nur die Zusammensetzung des Gremiums hat sich verändert, auch der Bürgermeister ist neu. Die Heimatzeitung hat Martin Biber und die Sprecher der fünf Fraktionen aus diesem Anlass nach ihrer persönlichen Bilanz nach den ersten zwölf Monaten gefragt.

Diskussionsfreudig ist er freilich weiterhin, der Eggenfeldener Stadtrat – daran haben auch die Ergebnisse der Kommunalwahlen im März 2020 nichts geändert. Die Sitzungen dauern in der neuen Legislaturperiode zum Teil deutlich länger als vier Stunden, worüber nicht alle Fraktionen glücklich sind, wie die Stellungnahmen ihrer Sprecher zeigen. Klar wird aber auch: Trotz so manch inhaltlicher Differenz empfinden alle die Atmosphäre in Summe als konstruktiv.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.