"Die Musik gehört zu mir"

Beate Zenger (46) singt und spielt Gitarre quasi schon ihr ganzes Leben lang – bis ihre Kinder zur Welt kamen. Vor drei Jahren hat die Gangkofenerin bemerkt, dass ihr etwas in ihrem Leben fehlt. Deshalb fing sie wieder mit dem Musizieren an und produzierte ihr erstes eigenes Album. Auf der Bühne konnte sie im Corona-Jahr nicht stehen, dafür hat sie Musikvideos im Internet hochgeladen.

Wenn Beate Zenger über ihre Musik spricht, strahlt sie. "Ich brauchte wieder etwas Musikalisches, die Musik gehört zu mir", betont sie. Deshalb hat sie sich vor ungefähr drei Jahren entschieden, wieder mit dem Musizieren anzufangen. Davor hatte sie ihre Leidenschaft eine Zeit lang aus den Augen verloren, war voll und ganz für ihre Familie da und hat ihre Kinder groß gezogen. Jetzt seien die beiden alt genug, bräuchten sie nicht mehr so wie früher, findet Mama Beate. Also beschloss sie kurzerhand, ihr Hobby wieder aufzunehmen: "Ich hab’ mir eine neue Gitarre gekauft und einen neuen Gitarrenlehrer gesucht."


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.