Namen und NotizenDurch Nähen doppelt geholfen

Wurmannsquick. Zahlreiche Stoffmasken haben in Wurmannsquick Andrea Maier und die Landfrauen Hickerstall genäht. Den Erlös daraus haben sie dem "Helfer vor Ort" (HVO) gespendet. Die Masken waren in einigen Geschäften und der örtlichen Tankstelle gegen eine kleine Geldspende angeboten worden. Trotz Schwierigkeiten bei der Beschaffung der Materialien brachten es die fleißigen Näherinnen auf 1000 Exemplare, die nun alle vergriffen sind. So wurde gleich doppelt Gutes getan: Alle Beteiligten haben mitgeholfen, mit den Masken die Zahl der Corona-Ansteckungen zu reduzieren, der Erlös wurde für einen ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.