Gerner werden zu kreativen Stadtplanern

In erster "Bürgerwerkstatt" entwickeln rund 80 Besucher eigene Ideen zum Thema Verkehr in ihrem Stadtteil – Parkverbote und Fußgängerbrücke als Wunsch

Eggenfelden. Weitläufige Zonen mit Tempolimits von 20 oder 30 km/h, ein Parkverbot für "Auswärtige" im zentralen Bereich der Hofmark oder ein zusätzlicher Parkplatz für Veranstaltungsbesucher nördlich der Rott samt Fußgängerbrücke: Kreative Ideen, wie der Verkehr in Gern angesichts zahlreicher öffentlicher und privater Bauprojekte von wiederbelebter Gastronomie bis zum digitalen Planungszentrum RegioLab künftig gestaltet werden kann, wurden am Mittwochabend zuhauf entwickelt. Die Stadt hatte zu diesem Thema zu einer ersten "Bürgerwerkstatt" in den Gotischen Kasten eingeladen. Rund 80 Besucher ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.