Große Ehre für einen "Mann der Zukunft"

Klimaforscher Ottmar Edenhofer für Verdienste als Politikberater und Arbeit im Weltklimarat ausgezeichnet

München/Gangkofen. Er gilt als profilierter Mahner in Sachen Klimawandel und zeichnet gewissermaßen mit verantwortlich für das 2015 im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Paris geschlossene Abkommen und das darin verankerte "Zwei-Grad-Ziel": Für "hervorragende Verdienste um die Interpretation von Zeit und Welt auf allen Gebieten des geistigen Lebens" ist der aus Gangkofen stammende Klimaforscher Ottmar Edenhofer – wie bereits kurz berichtet – in München mit dem Romano Guardini Preis der Katholischen Akademie Bayern ausgezeichnet worden. Der mit 10000 Euro dotierte Preis würdigt laut ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.