Die Kunst des Dengelns ist eine Stiel-Frage

Hengersberg. Das Augustbild im vom Hengersberger Bürgerblock herausgegebenen Jahreskalender zeigt Friedrich Knaus (geboren 1861) beim Dengeln einer Sense um 1930 in Hütting. Interessant dabei, die Halterung, in der die Sense eingehängt war. Der Sensenstiel wird beim Dengeln so abgelegt, dass die Schneide des Sensenblatts flach auf dem Amboss aufliegt. So kann die Schneide mit dem Dengelhammer optimal bearbeitet werden. Man kann den Stiel auch mit der freien Hand halten, was aber nach kurzer Zeit recht beschwerlich für das Handgelenk wird. Mit einer einfachen Holzstange unter dem Oberschenkel u...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.