Keine Erleichterung mit "Sputnik V"

Deggendorfer muss trotz zweifacher Corona-Impfung in Einreise-Quarantäne – Keine Antwort vom Gesundheitsministerium

Deggendorf. Erleichterungen für Geimpfte in der Corona-Pandemie hat nach der Staatsregierung mittlerweile auch der Bund verabschiedet. Doch im Zweifel kommt es auf Details an. Ein Deggendorfer, der beruflich mehrfach im Jahr nach Moskau pendelt, steht vor einem Dilemma. Bereits im Februar wurde er in Russland zweimal mit dem dort gängigen Vakzin "Sputnik V" geimpft. Seine Hoffnung, dadurch die für ihn immer wieder kehrende zehntägige Einreisequarantäne – nach fünf Tagen ist ein Freitesten möglich – zu umgehen, zerstörte das Deggendorfer Landratsamt bei seiner Einreise in der vorv...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.