Das Meer lässt sie nicht mehr los

Isabell Forster (20) aus Winzer trotzte auf einem Zweimast-Schoner Wind und Atlantik-Wellen

Einen Tag bevor Isabell Forster Lanzarote erreicht, gerät das Segelschiff in einen Sturm. Es ist noch vor Sonnenuntergang, als der Wind auffrischt. Die Crew holt Segel um Segel ein, bis nur noch der Dieselmotor Vortrieb gibt. In der Nacht peitscht der Wind mit 35 Knoten über das Schiff hinweg, Windstärke acht Beaufort. Die Wellen sind mehrere Meter hoch. Das Schiff rollt so stark zur Seite, dass eine Reling unter Wasser taucht. Doch die S/V Labora ist sturmerprobt. Der Zweimast-Schoner aus einer dänischen Werft ist seit 1939 auf See. Die 20-jährige Isabell Forster hat Schicht in der Nacht und ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.