"Weitestgehend" keine Forderungen mehr wegen Kläranlage

Letzter Bescheid wird an die Nutzer verschickt – Haider verteidigt Maßnahme

Iggensbach. Bürgermeister Wolfgang Haider hat allen Haushalten in der Gemeinde Iggensbach (etwa 1030) einen Bürgerbrief per Post zustellen lassen, in dem er auf vier Seiten detailliert über eine "schwierige und unausweichliche Maßnahme" informiert: Die Ertüchtigung/Sanierung und Erweiterung der Kläranlage Iggensbach, die nach fünf Jahren (2015 bis 2020) 2,35 Millionen Euro gekostet hat und abgeschlossen ist. Abzüglich einer staatlichen Förderung für die Aufgabe Anlage Reichenbach verbleibt noch eine Investitionssumme von 2,1 Millionen Euro. Nach zirka 600 Verbesserungsbescheiden flossen 1,5 Mi...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.