Schulen und Wohnen im "Klosterviertel"

Nach dem Architektenwettbewerb wird nun ein "Rahmenplan" aufgestellt – Richtschnur für die nächsten Jahrzehnte

Deggendorf. Die Stadt will die Schulen am Pandurenweg durch Neubauten ersetzen und plant aus diesem Anlass eine komplette Umgestaltung des Viertels zwischen Friedhof und Maria-Ward-Realschule, Östlichem Stadtgraben und Klosterberg. "Klosterviertel" wurde das Gebiet genannt, nach dem ehemaligen Kapuzinerkloster, von dem heute nur noch ein Teil der früheren Kirche steht, der Kapuzinerstadl. Im Sommer 2019 gewannen die Münchner Büros Victoria von Gaudecker Architektur und BL9 Landschaftsarchitekten einen städtebaulichen Wettbewerb zur Neuordnung des Viertels. Zu gewinnen gab es einen Auftrag der ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.