Neuer Plan nach der Pleite

Thomas Cook: Betroffene in Deggendorf buchen über andere Reiseveranstalter neu

Deggendorf.Schnorcheln mit Schildkröten, Tauchen im kristallklaren Wasser der Cenoten, Tulums bekannten Kalksteinlöchern, und 14 Tage All-inclusive-Verpflegung – so hat sich Corinna Denk ihren Mexiko-Urlaub Ende Januar vorgestellt. Doch daraus wird nichts. Die 21-Jährige ist wie Zigtausende andere betroffen von der Thomas Cook-Pleite. Im August hat die Sozialversicherungs-Fachangestellte aus Wallerfing bei einem Online-Reisebüro über Bucher Reisen, einem deutschen Thomas Cook-Veranstalter, ihren Traumurlaub mit Freund Michael gebucht. 3600 Euro sollte er kosten, eine Anzahlung über 900 ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.