Candor hat die Hundenase vorn

Pokalkampf beim HSV Schöllnach

Schöllnach. Bei bestem Herbstwetter fand vor vielen Zuschauern der alljährliche Kurt-Schöpperl-Gedächtnispokalkampf beim HSV Schöllnach statt. Leistungsrichter war Franz Kasparek aus Gmund am Tegernsee. Neun Hundeführer waren an den Start gegangen. Aus dem eigenen Verein Sandra Kroiß mit Candor vom Kleineichberg in der niedrigsten IGP-Stufe (IGP 1), Oliver Ludwig mit Jackl und Max Wagner mit Andy vom Heldenkreuz in der höchsten Prüfungsstufe IGP 3 sowie aus dem GHSV Dingolfing Nadine Söldner mit Jago vom Grauen Wolf. Gleich am frühen Morgen ging es ins Gelände zur Fährtensuche. Dabei muss der ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.