Jägerschlag mit mahnenden Worten aus dem Urwald

Pater Athanasius zelebriert Hubertusmesse mit vielen Facetten – Kreisgruppe Deggendorf nimmt neun Jungjäger auf – 31 Ehrungen

Aschenau. Vor dem Hintergrund eines 20-Enders mit einem schmalen Holzkreuz zwischen dem Geweih, den sich Hegeringleiter Gottfried Liebl als Dekoration ausgeliehen hatte, nahm Pater Athanasius Berggold, unterstützt von Diakon Karl-Heinz Sailer, bei der Hubertusmesse in der Herz-Jesu-Kirche in Aschenau ein breites Spektrum ins Visier. "Denn wir wissen, dass diese Schöpfung bis zu diesem Augenblick seufzt und in den Wehen liegt." Die Worte aus dem Paulus-Brief an die Römer, in denen es um die Hoffnung für die Schöpfung geht, waren ebenso Aspekt der Ausführungen wie der Verweis auf Raoni Metuktire...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.