Die stille Post der Bilder

Ausstellung wird heute Abend eröffnet

Deggendorf. Die Stille Post ist ein Spiel, bei dem eine Nachricht von Partner zu Partner flüsternd weitergegeben wird. Dabei verändert sich die Nachricht immer mehr. Heiter wird es, wenn man dann vergleicht, was aus der Anfangsnachricht geworden ist. Die Stille Post haben sich die Mitglieder des SKF-Fotokreises, der S/W-Arbeitsgemeinschaft Süd und der Schweinfurter Radierwerkstatt auf Initiative von Andreas Perlick als Vorbild für ein Kunstprojekt genommen: Insgesamt 30 Künstler antworteten mit einem eigenen Bild auf jeweils ein Bild eines anderen Projektteilnehmers. Die so entstandenen Reihen...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.