Segen an der Tusset-Kapelle

Niederalteich/Tusset. Diakon Dieter Stuka (r.) war bei der Kreuzwegsegnung und Wallfahrt zur Rindenmadonna auf dem Tussetberg im Böhmerwald. Die Jungfrau-Maria-Kapelle, die Ende des 18. Jahrhundert unweit einer Heilquelle auf dem Berg Tusset/Stožec erbaut wurde, war jahrzehntelang ein viel besuchter Wallfahrtsort der Böhmerwaldbewohner. Während der kommunistischen Zeit wurde der Sakralbau seinem Schicksal überlassen. Die einzigen Bewohner der Gemeinde Tusset, die nahe am Eisernen Vorhang lag, waren die Grenzsoldaten. Der einst beliebte Wallfahrtsort geriet danach in Böhmen allmählich in...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.