"Kein Ermessensspielraum"

Landrat und Zweckverbandsvorsitzender Christian Bernreiter erklärt den Enterokokken-Alarm

Wie läuft eine Beprobung ab und gibt es mittlerweile schon weitere Erkenntnisse zur Ursache?Bernreiter: Bei uns werden wöchentlich Routineproben auf alle Parameter genommen und zur Untersuchung an ein akkreditiertes Labor gesandt. Gesetzlich vorgeschrieben wäre für die Größe unseres Versorgungsgebietes eine 14-tägliche Beprobung. Wir nehmen das sehr ernst. Bei einer dieser routinemäßigen Wasserproben hat sich letzte Woche der positive Befund ergeben. Wir gehen davon aus, dass es eine Fehlprobe im von uns beauftragten akkreditierten Labor war (Anm.d.Red.: ein akkreditiertes Labor ist ein öffent...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.