Donauleiche identifiziert

DNA bringt Polizei auf Spur eines Rumänen

Metten. Die Polizei hat die am 7. Juni am Donauufer bei Metten gefundene Leiche mittlerweile identifiziert. Das hat gestern das Polizeipräsidium Niederbayern bekannt gegeben. Anhand eines DNA-Abgleiches fand die Kriminalpolizei heraus, wer der Tote war. Es handelt sich um einen 23-jährigen rumänischen Staatsbürger mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz. Nicht abschließend klären konnten die Ermittler, warum der Mann in die Donau sprang. Ein Fremdverschulden kann durch die Ermittlungen jedoch zweifelsfrei ausgeschlossen werden, so die Polizei. Die Leiche war bei ihrem Auffinden in Metten nur mit einer...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.