3M-Konzern spendet 50 000 Euro für Flutopfer

Neuss/Burgkirchen. Mit großer Betroffenheit hat 3M die verheerenden Ereignisse in Teilen von Europa verfolgt. Als Zeichen der Unterstützung und Solidarität spendet das Multitechnologieunternehmen eine Gesamtsumme von 50000 Euro an zentrale Hilfsorganisationen in den vier betroffenen Ländern Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Österreich. "Durch diese Naturkatastrophe wurde die Region, in der wir leben und arbeiten, sehr hart getroffen. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Betroffenen und ihren Angehörigen sowie denen, die nach wie vor um ihr Hab und Gut und vielleicht sogar um ihr Leben kä...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.