"Kunden wie Freunde behandeln"

Markus-Apotheke schließt Ende Februar – Fast 40 Jahre im Dienst für die Gendorfer – Keinen Nachfolger gefunden

Burgkirchen. "Kunden wie Freunde behandeln und die Mitmenschlichkeit in den Vordergrund stellen", dies ist die Intention von Apotheker Wolfgang Hartmann. Mit dieser Einstellung eröffnete er vor fast 40 Jahren seine Markus-Apotheke in Gendorf und mit dem Wissen, tagein tagaus seinen Auftrag erfüllt zu haben, schließt er zum 28. Februar seine Ladentür am Wingenplatz. Trotz intensiver Suche hat sich kein Nachfolger für die Apotheke gefunden. Vor der Ladentür verabschiedete sich Bürgermeister Johann Krichenbauer im Namen der Gemeinde Burgkirchen von Wolfgang Hartmann. "Eine Institution in Gendorf ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.