"Fritz gehört zum Inventar"

Kämmerer Schuder nach insgesamt 46 Jahren in der Verwaltung verabschiedet

Emmerting. Eine Ära geht in der Verwaltungsgemeinschaft Emmerting zu Ende. 93 Haushalte – mit den Nachtragshaushalten waren es etwa 170 – hat Fritz Schuder in über 20 Jahren als Kämmerer erstellt und damit ein Budget von gut 300 Millionen Euro verwaltet. Zum Ende des Monats geht der 66-Jährige nun in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin Rosmarie Starzl lernt er gerade ein. In der Verwaltung arbeitet Fritz Schuder bereits um einiges länger. Am 1. Oktober 1976 wurde er damals noch in der Gemeinde Emmerting eingestellt. Zunächst im Einwohnermeldeamt und in der Kasse eingeteilt, folgte ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.