Aus einem Gelöbnis wurde Tradition

Letztes Jahr geschoben, jetzt wird nachgeholt: KSK lädt am Sonntag zur 150. Kümmerniswallfahrt

Burghausen. Die auf dem Hechenberg thronende Kümmerniskapelle ist das Ziel der Friedenswallfahrt. Und das bereits seit 150 Jahren. Nach der coronabedingten Absage im letzten Jahr lädt die Burghauser Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) heuer zur Jubiläumsteilnahme ein. Kommenden Sonntag, 19. September, startet der Wallfahrtszug um 8.15 Uhr an der Ecke Hechenberg-/Burgkirchener Straße. Ab 9 Uhr zelebriert Bischof Stefan Oster den Gottesdienst bei der Kümmernis. Die Tradition des jährlichen Pilgergangs begann mit einem Gelöbnis. Dankbar, den Deutsch-Französischen Krieg überlebt zu haben, pil...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.