Bunte Tupfer im tristen Grau

Burghausen Es gibt sie noch, auch an den grauesten Stellen der Stadt: bunte Farbkleckse, kleine Refugien, in denen die Natur Vielfalt ins oftmals graue Einerlei bringt. Bestes Beispiel dafür dürften im Burghauser Stadtgebiet derzeit die Rosenranken entlang der Badhöringer Straße sein. In Nachbarschaft zur Bahnunterführung und der ruinengleichen Rückseite des Salzachzentrums sorgen die leuchtenden Blüten beidseits der Straße für Ablenkung vom Beton und Stahl. Hundertfach steht das Rot aktuell in voller Blüte oder zeigt bereits erste Anzeichen des Verwelkens. Nur kurz währt jedes Jahr die Freude...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.