Trauer um Volksmusik-Förderin

Heidi Gräfin zu Castell-Castell mit 82 Jahren gestorben – Abschied in Hochburg-Ach

Hochburg-Ach. Sie hat mit Inbrunst die Volksmusik gefördert, die "echte" wohlgemerkt, nicht die volkstümliche. Jetzt ist Heidi Castell-Castell im Alter von 82 Jahren gestorben. Am Freitag wurde die Adelige in ihrem früheren Wohnort Hochburg-Ach beerdigt. Im dortigen Schloss hatte Heidi Gräfin zu Castell-Castell bis zu ihrer Scheidung mit Carl Graf zu Castell-Castell gelebt. Vier Kinder gingen aus der Ehe hervor, die Töchter Amelie, Marie-Therese, Christiana sowie Sohn August, der mittlerweile das Castell’sche Forstgut und das Schloss führt. Doch weniger das "blaue Blut" ist es, das die ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.