Ein Jahr mit Premieren bei den Zeugen Jehovas

Burghausen. Wie auf andere Glaubensgemeinschaften auch, hat die Covid-19-Pandemie erhebliche Auswirkungen auf die Zeugen Jehovas. Anstatt jedoch nur Beschränkungen zu sehen, konzentrieren sich die lokalen Verantwortlichen auf die vielen Möglichkeiten und Alternativen, die sich ihnen dank Technik und etwas Kreativität bieten. Bereits im März entschieden Jehovas Zeugen weltweit, ihre Gottesdienste nur noch per Videokonferenz abzuhalten und ihre Methoden des Missionswerks den aktuellen Umständen anzupassen. Trotz zwischenzeitlicher staatlicher Lockerungen zum Versammlungsverbot habe man daran fes...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.