"Sauerei": Krebshilfe soll betrogen haben

Über 4000 Euro waren bei der Einrad-Gala in Burghausen gesammelt worden − Geförderter Verein steht vor Gericht

Burghausen. "Diagnose: Sterbenskrank": Mit diesem Slogan und dem Bild eines beatmeten Kleinkindes warb die Kinderkrebshilfe Bayern e.V. um Spenden. Wer würde krebskranke Kinder nicht unterstützen wollen? In Burghausen wollten das zumindest einige. Bei einer Einrad-Gala im Jahr 2016 spendeten sie insgesamt über 4000 Euro an die "Kinderkrebshilfe Bayern" – vermeintlich für Kinder in Not. Nun aber stehen die ehemaligen Vorstände des Vereins aus dem Landkreis Augsburg vor Gericht: Ihnen wird Betrug und Untreue angelastet; das Geld, so wirft es die Staatsanwaltschaft der 50-Jährigen und ihre...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.