"Dieser Schritt fällt uns nicht leicht"

Alzchem bleibt dabei: 60 Schrebergärten weichen Parkplätzen und Photovoltaikanlage – Bodengutachten der Anlass

Trostberg. "Wir hatten vorher schon schlaflose Nächte. Jetzt sind wir endgültig am Boden zerstört", sagt Martina Köster. "Das ist einfach nur noch traurig", klagt Wolfgang Moser. Für die Familien der beiden sowie fast 60 weitere Pächter sind die Schrebergärten zwischen Bahngleisen und Alz seit Jahrzehnten ein geliebter Rückzugsort in artenreicher Natur. Jetzt löst die Alzchem die Anlage zum 31. März 2023 auf. "Dieser Schritt fällt uns nicht leicht", betont Klaus Englmaier. Der Alzchem-Vorstand und seine Kollegen informierten die Pächter am Dienstag in einer nicht öffentlichen Versammlung in de...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.