Feuerwehr gewinnt Vereineschießen

75 Schützen bei Wettbewerb – Johann Helminger dominiert Einzel- und Blattlwertung

Weildorf. Nach vier Jahren Zwangspause wurde das 16. Vereineschießen in Weildorf im Schützenstand vom Haus der Vereine in Weildorf abgehalten. Zur Wahrung der Chancengleichheit beteiligte sich die Schützengilde Eichham Weildorf außerhalb der Konkurrenz. Die Freiwillige Feuerwehr Weildorf schoss sich mit solidem Vorsprung an die Spitze. 1228 Ringe erzielten Philipp Berschl (187), Markus Hinterreiter S. (184), Markus Hinterreiter R. (175), Matthias Hasenöhrl (172), Thomas Kern (171), Alois Berschl (170) und Josef Kern (169). Mit 1193 Ringen folgte die Krieger- und Soldatenkameradschaft Weildorf ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.