Die Stimme der Jugend

Kürzlich durften Minderjährige im Landkreis Traunstein bei der U18-Wahl ihre Stimme abgeben. Die Heimatzeitung war beim Urnengang in Traunreut dabei.

Kurz nach 8 Uhr an der Werner-von-Siemens-Mittelschule Traunreut: Vier Wahlkabinen und eine Urne, verziert mit Plakaten und Logos der U18-Wahl, stehen bereit. Lange dauert es nicht, bis sie von vielen Kindern und Jugendlichen in Beschlag genommen werden. Bevor die Minderjährigen in die Wahlkabine stürmen, holen sie sich einen Stimmzettel und bekommen einen blauen U18-Stempel auf den Handrücken gedrückt. "Damit keiner doppelt wählt", schmunzelt Evi Dettl. Sie arbeitet für das Jugendzentrum und hat das Wahllokal an der Werner-von-Siemens-Mittelschule angemeldet und organisiert. Am Wahltag ist sie gemeinsam mit Jugendreferentin Veronika Lauber und ein paar Jugendlichen, die sie unterstützen, vor Ort.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.