Die (R)Evolution der Schwester?

Der Berchtesgadener Richard Stelzer will die Berufsbezeichnungen für Pflegekräfte verändern

Berchtesgadener Land. Wie nennt man die Krankenschwester eigentlich positiv? Das fragt sich Richard Stelzer seit langem. Ohne die Begriffe (Kranken-)Schwester, -Bruder, Pflege/r/in, Helfer, Hebamme oder Assistent/in? Die Begriffe seien "völlig ungeeignet – sie deprofessionalisieren und belasten die Pflege", sagt der Berchtesgadener. Der examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie an den Kliniken Südostbayern hat ein 109 Seiten langes Fachkonzept darüber geschrieben – in seiner Freizeit. Eingereicht hat er...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.