Von Alpenblumendieben und Naturschützern

Tourismus, Kunst oder Naturschutz: Lange Zeit war man sich nicht einig, ob das Gebiet um den Königssee nun vermarktet oder geschützt werden sollte. Anfang des 20. Jahrhunderts setzten sich schließlich zahlreiche Aktivisten für den Schutz dieses sensiblen Bereichs ein und erreichten bis dato Einzigartiges in der Region. 100 Jahre sind seit der Gründung des Naturschutzgebiets nun vergangen, Zeit, um einen Blick auf die Entstehungsgeschichte zu werfen.Assyrischer Löwe aus Stein gab den Anstoß Es war ein assyrischer Löwe, der 1916 Naturfreunde und -schützer gegen ein Kunstprojekt aufbrachte: An de...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.