Die Tage der bunten Gondeln sind gezählt

An der Kampenwand soll eine moderne Achter-Kabinenbahn gebaut werden – Mehr Gäste und mehr Verkehr?

Aschau im Chiemgau. Die Tage der bunten, kleinen Vierer-Seilbahnkabinen der Kampenwandbahn sind gezählt. Seit ihrem Bau im Jahre 1957 haben sie es unzähligen Menschen ermöglicht, das Bergerlebnis und den Blick über das Voralpenland bis zum Irschenberg und weit über den Chiemsee hinaus zu genießen. An schönen Tagen reicht der Blick sogar bis zum Münchner Flughafen und zum Bayerischen Wald im Norden sowie zu den Bergen der Tauern im Süden. Nach über sechs Jahrzehnten ist die Anlage jedoch in die Jahre gekommen und soll nach dem Willen des Betreibers und Geschäftsführers Eric Zbil grundlegend ern...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.