Erneut Giftköder aufgetaucht

Kirchweidach. Hundehasser treiben im südlichen Landkreis Altötting ihr Unwesen. Am Mittwoch ist erneut ein Tier zum Opfer geworden. Wie die Polizei mitteilt, ist eine 40-Jährige aus Kirchweidach am Morgen mit ihrem Hund bei Edt unterwegs gewesen. Dort fraß der Hund etwas "kleines Rotes", wie die Frau sagt. Kurz darauf begann das Tier, sich zu übergeben. Daraufhin wurde dem Hund in einer Tierklinik der Magen ausgepumpt. Der Hund ist aber wieder so weit stabil. Hinweise an die Polizei in Burghausen, 08677/96910. − red


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.