Aussichtslosen Kampf verloren

Ex-Weltklasse-Skiläuferin Ulrike Stanggassinger am Montag verstorben

Berchtesgaden. In jungen Jahren beherrschte Ulrike Stanggassinger mit ihren Skiern bei vielen Rennen weltweit die Skipisten. Am vergangenen Montag ist sie nach schwerer Krankheit mit 51 Jahren gestorben. Die Ausnahmesportlerin gehörte von den späten 1980er-Jahren bis 1994 der Nationalmannschaft des Deutschen Skiverbands an und war in den Disziplinen Abfahrt und Super-G erfolgreich. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Bad Kleinnkirchheim holte sie 1986 die Bronzemedaille in der alpinen Kombination. Ihr bestes Ergebnis erzielte Ulrike Stanggassinger 1987 bei einer Abfahrt in Val-d’Isè...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.