Das Auge am Feind

Bundeswehr entschuldigt sich für Fluglärm bei Übung "Mountain Hornet" – Andere Nato-Staaten und Partner beteiligt

Bad Reichenhall/BGL. Sie war in der Region nicht zu überhören: Die Übung "Mountain Hornet" (Berghornisse) der Bundeswehr ist am Freitag zu Ende gegangen. "Für die Lärmentwicklung bitten wir um Entschuldigung und bedanken uns bei der Bevölkerung des Berchtesgadener Lands ausdrücklich für das Verständnis", wird Brigadekommandeur Maik Keller in einer Presseaussendung zum Abschluss der Übung zitiert. Das Verbindungskommando der Luftwaffe zur Gebirgsjäger-brigade 23 war für die multinationale Close-Air-Support-Übung im Berchtesgadener Land und im Landkreis Traunstein verantwortlich. Unterstützt wur...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.