Für Barbara erblüht der Zweig

BGL. Der Legende nach trat Barbara von Nikomedien im 3. Jahrhundert gegen den Willen ihres Vaters Dioscuros heimlich zum christlichen Glauben über – und wurde von ihm deswegen enthauptet. Zuvor hatte sie noch, auf ihrem Weg ins Turmverlies, mit ihrem Gewand einen verdorrten Zweig gestreift, ihn mitgenommen und in eine Vase gestellt. Am Tag ihres Martyriums erblühte er. Viele Orakelbräuche ranken sich um die Hl. Barbara, die zu den 14 Nothelfern gehört. Unter vielen anderen: Die am 4. Dezember geschnittenen Zweige sollen im Erblühen zu Weihnachten reiche Ernte voraussagen oder die Heirat...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.