Was die Kandidaten zur Wasserkraft sagen

Mal mehr, mal weniger klar positionieren sich heimische Politiker zum geplanten Projekt an der Saalach bei Schneizlreuth/Unken

Schneizlreuth. Seit Jahren wird über das geplante Wasserkraftwerk in Schneizlreuth kontrovers diskutiert. Die Projektbetreiber wollen das Wasser der Saalach in Unken ableiten und über einen Druckstollen mit dem Kraftwerk verbinden und somit "sauberen" Strom erzeugen. In der Gemeinde Schneizlreuth befürchten Kritiker unter anderem, dass der Trinkwasserbrunnen am Haiderhof durch den Bau und den späteren Betrieb des Druckwasserstollens verschmutzt werden könnte. Naturschützer und die Naturschutzbehörde monieren, dass die Ökologie zerstört würde (wir berichteten mehrfach). Die Heimatzeitung hat si...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.