Standsicher mit Schönheitsfehlern

Mit mehr als 25 000 Autos pro Tag ist die Pidinger Saalachbrücke stark beansprucht. Beton bröckelt, Asphalt platzt auf. Ist das Bauwerk noch sicher? Die Heimatzeitung hat den Prüfer begleitet.

Tack, tack, brumm, tack, brumm, brumm, brumm. So oder so ähnlich könnte ein lautmalerisches Gedicht beginnen, um Knut Antes Arbeitsplatz zu beschreiben. Dann das "Tacken" des Hammers und das "Brummen" des Verkehrs gehören zu den vorherrschenden Geräuschen, die der Bauwerksprüfer des Staatlichen Bauamts Traunstein bei seiner Tätigkeit zu hören bekommt. So auch in Piding, wo er die sanierungsbedürftige Saalachbrücke an der B20 genauer unter die Lupe genommen hat.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.