"Haben Hausaufgaben gemacht"

Tonnagebeschränkung am Thumsee: Lackner und Scheuerl widersprechen der Regierung

Bad Reichenhall. Die Tonnagebeschränkung auf 7,5 Tonnen für die Staatsstraße soll kommen, zur Not auch ohne Einvernehmen der Regierung. Das betonten Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner und der Vorsitzende der Karlsteiner Verkehrsinitiative Ulrich Scheuerl gestern beim gemeinsamen Gespräch mit der Heimatzeitung. Nachdem die Regierung Anfang der Woche erklärt hatte, es gebe noch keine ausreichende Begründung, widersprechen Lackner und Scheuerl nun gemeinsam: Die Stadt habe ihre Hausaufgaben gemacht. Sie hätten zunächst versucht, das Einvernehmen mit der Regierung von Oberbayern herzustellen, s...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.