Spaziergänger: "Das war wie im Horrorfilm"

Argentinische Dogge verletzt Reichenhallerin – Polizeidiensthundeführer: "Ist nicht gemeingefährlich"

Bad Reichenhall. Axel Glatz kann es nicht fassen. Der Hund, der Ende Juni seine Frau an der Schillerstraße angefallen hat, soll nicht "gemeingefährlich" sein. Für ihn kaum zu glauben, denn die Attacke war für ihn prägend. Alles passierte sekundenschnell. Gemeinsam war das Paar, begleitet von einem angeleinten Golden Retriever, den sie in Pflege hatten, spazieren. Er kann sich gut an den 23. Juni erinnern. An jenem Sonntagabend gegen 21.30 Uhr, als sie schon rund 40 Meter von einem Grundstück mit Hoftür entfernt waren, rannte das Tier heraus. "Er schoss an, wie aus dem Nichts. Das war wirklich ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.